Landesverband Sachsen-Anhalt

- des Bundesverbands Musikunterricht -

Boom, boom, whack!

Aufbauendes Klassenmusizieren von Anfang an

 

Zielgruppe: MusiklehrerInnen und fachfremd Unterrichtende der Grundschule

 

Kursbeschreibung:

Die knallbunten Boomwhackers sorgen bei den Kindern immer für Aufregung. Diese positive Erwartungshaltung der Kinder muss für das gemeinsame Klassenmusizieren unbedingt genutzt werden. Recht oft wird die Frage gestellt, wie man denn damit in der Grundschule beginnen soll. Antworten und leicht umsetzbare Ideen bietet dazu dieser Nachmittag. Das aufbauend gestaltete Programm reicht von einfachen Spielen und Warm-ups über Rhythmusübungen mit Tönen bis hin zu leicht umsetzbaren Formen der Liedbegleitung. Den Abschluss bildet ein Instrumentalstück, das anschaulich darstellen soll, dass sich die Plastikrohre auch für Bühnenauftritte eignen. Ergänzt wird das gemeinsame Spielen und Ausprobieren mit methodischen Hinweisen und praxiserprobten Tipps für den Unterrichtsalltag.

Referent: Elmar Rinderer
Volks- und Hauptschullehrer; Masterstudium am Mozarteum Salzburg; Dozent an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg im Fachbereich Musikerziehung für Grund- und Mittelschule; Referententätigkeit in der Lehrerfortbildung; Redaktionsmitglied der Praxiszeitschrift PaMina (Helbling Verlag).

Literatur: „Boom Boom Whack – Boomwhacker-Basics ab der 1. Klasse“ von Elmar Rinderer (Helbling)

Hinweis: Die Instrumente für den Kurs sind vor Ort vorhanden. Wir bitten Sie jedoch, einen Notenständer mit zum Kurs zu bringen.

Kursgebühr:   € 39,–  Teilnehmer / € 34,­–  BMU Mitglieder / € 25,–  Studierende, ReferendarInnen

Termin:  Mittwoch, 18. Oktober 2017, 15:00 – 19:00  Uhr

Ort:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Musik, Haus 2, Studiobühne
Dachritzstr. 6
06108 Halle

Kurs: F1778
Anmeldeschluss: 08.10.2017

Tage der Schulmusik 2017

Gemeinsam mit dem LISA führte der BMU Sachsen-Anhalt am 24. und 25. März 2017 in Halle die "Tage der Schulmusik Sachsen-Anhalt" durch. Das Motto lautete "Musik - eine Sprache für alle". 

School Groove 2016

 

 

School Groove, das ist das Motto mit dem der Bundesverband Musikunterricht in Sachsen-Anhalt künftig einmal im Jahr zur gemeinsamen Fortbildung einladen möchte. Die letzte Veranstaltung fand am 16. April 2016 in den Räumen des Instituts für Musik der Martin-Luther-Universität  statt.

Die Angebote beinhalteten praxisorientierte Themen wie das Komponieren eines Kanons im Musikunterricht, STOMP-Percussion auf Eimern und Töpfen aber auch Workshops zum Spiel mit Bandinstrumenten (dr,e-git, bg) oder zum Umgang mit dem (analogen) Mischpult (Mixing, Routing, parametrische Equalizer, Effekte). Daneben lud eine Gesprächsrunde zum Thema: Die Inklusion im Musikunterricht und daraus resultierende Probleme zu Information und Austausch ein. In einer weiteren Veranstaltung wurde der neue Dreiklang für die Oberstufe vorgestellt.

 

 

 

 

Aktuelles
Keine Nachrichten verfügbar.
Termine

Mittwoch, 26.09.2018

4. Bundeskongress Musikunterricht: 26.-30. September 2018 in Hannover

… mehr in der Terminübersicht